Silber- Das erste Buch der Träume

Titel: Silber- Das erste Buch der Träume

Autor/in: Kerstin Gier

Verlag: FJb Verlag

Seiten: 410

Inhalt: Liv Silber hat schon immer sehr lebhaft geträumt, doch seit einiger Zeit sind ihre Träume wirklich unheimlich. Besonders ein Traum hat es echt in sich. Dort hat sie vier Jungs bei einem düsteren, magischen Ritual auf dem Friedhof beobachet. Zumindest die vier Jungs stellen aber eine reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine Freunde gibt es wirklich und Liv geht mit ihnen erst seit kurzem auf die selbe Schule. Das komische an der ganzen Sache ist, dass die Jungs Dinge über Liv wissen die sie nur im Traum gesagt hat. Kann das wirklich sein ? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie wiederstehen…

Cover/Illus: Das Cover sieht sehr besonders aus und hat mir direkt gefallen. Toll finde ich auch, dass man, nachdem man die Geschichte kennt viele Details aus dem Buch auf dem cover wiedererkennt. Auch die Innengestaltung finde ich sehr schön. Die Blumenranken lockern den Text nochmal ein wenig auf und vor allem die Einträge im Tittle-Tattle Blog waren für mich ein klares Highlight. Ich habe wirklich immer auf diese Seiten hingefiebert.

Meinung: Mir hat das Buch gut gefallen. Der Schreibstyl von Kerstin Gier ist so mitreißend und fesselnd, dass man gar nicht mehr aufhören will zu lesen. Auch die Charaktäre die sie schafft sind immer sehr toll. Mir war Liv Silber gleich sympatisch und ich konnte gut mit ihr mitfühlen und mag sie wirklich gerne, obwohl sie oft Entscheidungen getroffen hat die ich so nicht treffen würde. Auch die anderen Charaktäre wie Livs Mutter, ihre kleine Schwester Mia, Grayson und alle anderen sind sehr individuell und besonders.

Der Spagat zwischen Fantasy und realem Leben ist meiner Meinung nach perfekt gelungen und es wurden auch- abeits von Träumen und Ritualen- ganz normale Dinge im Alltag eines 15-jährigen Mädchens angesprochen.

Dennoch muss ich sagen, dass mir die Story an sich nicht soooo zugesagt hat. Das ist natürlich sehr geschmacksabhängig aber mir persönlich ging es ab der Mitte des Buches etwas zu sehr in die dunkle Richtung. Ich finde das Thema Träumen an sich sehr interessant und war deshalb auch sehr gespannt auf das Buch, aber der Verlauf der Geschichte hat mir nicht so gut gefallen.

Ich finde es cool, dass ich trotzdem so in die Welt der Träume eintauchen konnte. Es sind noch viele Fragen offen und ich glaube Band 2 wird mir noch besser gefallen weil ich andere Erwartungen an die Geschichte haben werde.

Fazit: Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehelen, weil die Grundidee interessant ist und der Schreibstyl so wahnsinnig fesselnd. Das Buch ist wahrscheinlich auch sehr vom allgemeinen Genre Geschmack abhängig und nur weil ich dem Buch nur 3,5 Sterne gebe heißt das bitte nicht dass die Geschichte schlecht ist.

Trotz ein paar Kritikpunkten freue ich mich sehr auf Band 2.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s